einfach Gemeinde

wir haben diese Seite bewusst nicht den Titel “Hausgemeinde” gegeben. Auch wenn uns vieles sehr nahe liegt, was allgemein unter Hausgemeinde verstanden wird. Vermutlich liegt das daran, dass Gemeinde (im Haus) die erste Form war und damit frei von allen menschlichen Konstruktionen, die später dazu kamen. Wir wollen den Bauherren, unserem HERRN, nicht festlegen. Wir wollen ihm folgen. Du findest das planlos? Wir nicht, weil wir wissen, ER hat einen Plan.

Gemeinde (in den Häusern). Einfach miteinander erleben, was Paulus in einem Brief beschreibt:

Was ergibt sich aus dem allem für eure Zusammenkünfte, Geschwister? Es steht jedem frei, etwas beizutragen – ein Lied oder eine Lehre oder eine Botschaft, die Gott ihm offenbart hat, oder ein Gebet in einer von Gott eingegebenen Sprache oder dessen Wiedergabe in verständlichen Worten. Aber jedem soll es darum gehen, dass alle einen Gewinn für ihren Glauben haben.         1. Korinther 14, 26 NGÜ

Wenn du mehr dazu lesen möchtest, empfehlen wir folgenden Artikel von pistis.org: Wenn wir zusammenkommen.

Entstanden sind sowohl das mit Pinsel, als auch das mit Fingern gemalte Bild bei einem Hausgemeinde Familien-Nachmittag am 19. September 2010 in Hildesheim. Vorgabe war, sich vom Geist leiten zu lassen. Wir sind beide keine Künstler. Dennoch machten wir uns zusammen mit den Kindern auf diesen spannenden Weg. Du kannst ja mal raten, welches Bild von Petra und welches von Jörg ist. 😀 Das ist bestimmt nicht schwer. 😂Für uns beide war die Unterschiedlichkeit überraschend. Dennoch waren für uns beide Bilder ein Abbild für das kommen von Gottes Reich in unsere Welt.